Fundamentale Asset Allokation

Bei der fundamentalen Strategie der Asset Allokation wird ebenso wie bei der quantitativen Strategie zwischen verschiedenen Anlageklassen allokiert, allerdings ist der Zugang ein gänzlich anderer. So stellt hier die Gutmann-Meinung den wesentlichsten Einflussfaktor für Anlageentscheidungen dar.

Das fundamentale Modell


Bei der Anwendung des fundamentalen Modells erfolgen Entscheidungen gemäß der Gutmann-Meinung unter Berücksichtigung der vom Kunden genannten Einschränkungen. Dem Modell liegen folgende Faktoren zugrunde:

  • Umsetzung und kontinuierliche Anpassung anhand der Expertise und des Selektionsprozesses von Gutmann
  • Starke Individualisierung in der Umsetzung im Hinblick auf u.a. Fonds, Einzeltitel und Dividendenstrategie
  • Anwendung fundamentaler Faktoren zur Einschätzung der volkswirtschaftlichen Lage und der damit verbundenen Entwicklung der Finanzmärkte
  • Berücksichtigung mikroökonomischer und makroökonomischer Faktoren von Unternehmensgewinn bis Inflationserwartung
  • Einfluss eigener Indikatoren zur besseren Abschätzung konjunktureller Entwicklungen auf Ebene der G7-Länder
  • Beratung durch externe Research-Partner von weltweit führenden Anbietern unabhängiger globaler Investmentanalysen, u.a. BCA (Bank Credit Analyst), GaveKal und Woody Brock von SED (Strategic Economic Decisions)